SCHUHE24 und Digitec Galaxus nutzen EU-Hub für Schweizer Markt

(Wiesbaden, Juli 2019) Das Onlinewarenhaus Digitec Galaxus, das seit 2015 mehrheitlich der Migros Gruppe gehört, ist der größte Onlinehändler der Schweiz. Viele vergleichen es auf Länderebene gar mit dem Onlineriesen Amazon. Während bei dem Unternehmen früher ausschließlich Produkte aus dem Elektronikbereich im Mittelpunkt standen, wird mittlerweile mit mehr als einhundert verschiedenen Produktkategorien über eine Milliarde Franken Umsatz erzielt. Die Strategie geht auf – und erhält jetzt einen erneuten Schub: Digitec Galaxus hat nun sein Schuhsortiment auf 60.000 Modelle verdreifacht. „Damit bieten wir ein vergleichbar breites Schuhsortiment an wie Zalando“, sagt ein Sprecher des Onlinewarenhauses. Unser fester Partner hierfür ist SCHUHE24 mit Sitz in Wiesbaden. „SCHUHE24 ist die führende Onlineplattform für Schuhfachhändler. Wir sind eine Partnerschaft mit Digitec Galaxus eingegangen, um unseren angeschlossenen Händlern den kompletten Schweizer Markt zu eröffnen“, so Dr. Dominik Benner, Gründer und Geschäftsführer von SCHUHE24. Die Onlineplattform verfolgt damit die Strategie, die Verfügbarkeit der Händlerware auf internationale Märkte auszuweiten und so höhere Umsätze für sie generieren zu können.

Um die bestellte Ware in die Schweiz zu liefern, nutzt SCHUHE24 den vor einem Jahr eröffneten EU-Hub des Onlinewarenhauses Digitec Galaxus. Dabei handelt es sich um ein Logistikzentrum im süddeutschen Weil am Rhein, das den grenzüberschreitenden Warenverkehr vollautomatisiert abwickelt. Die Migros-Tochter tritt auch hier ausschließlich als Marktplatz auf, die Schuhe stammen von SCHUHE24. Der Verbund bündelt seit seiner Gründung im Jahr 2013 mittlerweile die Ware von 1.000 klassischen Fachgeschäften in Deutschland, monatlich kommen weitere hinzu. Das Wiesbadener Unternehmen übernimmt für seine Händler dabei auch die gesamte Logistik. Andre Schneider, Leiter der Bestellverarbeitung bei SCHUHE24, sieht dabei die Verzollung und die Formularabwicklung als entscheidende Servicefaktoren an: „Wir können ja keinem Kunden in der Schweiz zumuten, dass er Zollgebühren zahlt. Daher ist eine gemeinsame Logistiklösung wichtig – für die Händler und für die Kunden.“

Mit dem neuesten Sortimentsausbau bietet Digitec Galaxus nun insgesamt 2,9 Millionen Produkte an. Im vergangenen Jahr wuchs der Umsatz um 15 Prozent auf knapp eine Milliarde Franken. Laut des Unternehmens ist das Wachstum vor allem in den Produktkategorien Sport, Spielwaren und Wohnen immens. Der Gründer von SCHUHE24, Dr. Dominik Benner, plant ebenfalls eine Ausweitung der eigenen Produktpalette: „Wir sind vor ca. fünf Jahren mit Schuhen gestartet, heute haben wir auch ein umfangreiches Sport- und Modesegment. Ziel ist es, diese Branchen auch in der Schweiz zu erschließen.“ SCHUHE24 und Digitec Galaxus arbeiten seit Dezember 2018 zusammen.

Über SCHUHE24:

SCHUHE24 ist Deutschlands wachstumsstärkstes Onlineschuhportal mit Sitz in Wiesbaden (Hessen). Der Anbieter digitalisiert seit 2013 mit einem visionären Geschäftsmodell den stationären Schuheinzelhandel und trägt damit seinen Teil zu dessen Erhalt und zu belebten Innenstädten in Deutschland bei. Er eröffnet teilnehmenden Händlern die Möglichkeit, ihre Produkte nicht nur im Laden, sondern auch über SCHUHE24 zu verkaufen. Aktuell haben sich bereits 1.000 Fachgeschäfte und Filialen dem Onlineportal angeschlossen, die Plattform bildet über 300.000 Artikel ab. Die Grundidee – den Onlineverkauf für stationäre Händler zu übernehmen, ohne Risiko und Kapitaleinsatz – wurde mit den Plattformen OUTFITS24 und SPORTMARKEN24 und TASCHEN24 inzwischen auch auf andere Einzelhandelsbranchen ausgeweitet. Für seine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte wurde das Wiesbadener Unternehmen bereits mehrfach ausgezeichnet: 2015 erhielt es den Gründerpreis des Landes Hessen, 2018 wurde SCHUHE24 zum Bundessieger beim „KfW Award Gründen“ gekürt. Mit Dr. Dominik Benner, der seit 2012 geschäftsführender Gesellschafter ist, wird das Schuhunternehmen der Familie bereits in fünfter Generation geführt. Derzeit beschäftigt das Unternehmen insgesamt 100 Mitarbeiter.

Zum Artikel

Bildmaterial

Ansprechpartner