pro optik stellt bei OPTI in München neues Ladenbaukonzept vor und lädt ein, mit dem Innovationsführer zu wachsen

  • 100-qm-Stand im neuen Store-Design in Halle C3.461
  • pro optik stellt marktweit einzigartiges Franchise-System vor
  • Modulares Ladenbaudesign ermöglicht Partnern maximale Flexibilität
  • Eigenes pro optik Fachgeschäft schon für 85.000 Euro

(München/Wendlingen, Mai 2022) Erfolgreich in die Zukunft blicken und gemeinsam wachsen! Unter diesem Motto ist Deutschlands drittgrößte Optikerkette pro optik jetzt bei der internationalen Fachmesse für Optik und Design – OPTI 2022 – in München präsent. Auf ihrem 100 qm großen Stand präsentieren die Wendlinger nicht nur ihr neues Ladenbaukonzept pro optik 3.0, sondern zeigen Deutschlands Optikern und Hörakustikern auch, warum pro optik mit seinem einzigartigen Franchise-System Deutschlands Optik-Expansionspartner No. 1 ist. Jürgen Maderer, Head of Expansion bei pro optik, im Vorfeld der Messe: „Vor allem Einzelkämpfer, und zwar ganz unabhängig davon, ob es sich um etablierte Optiker oder Neueinsteiger von der Meisterschule handelt, haben es heute nicht leicht. Die Großen werden immer größer, der Online-Handel drückt. Mit unserem Wachstumskonzept bieten wir deshalb genau jetzt die Lösung für alle, die einen verlässlichen, innovativen, zukunftsgewandten und erfolgreichen Wachstumspartner suchen. Und genau diese Botschaft steht im Mittelpunkt unseres Messeauftritts in München.“

Und wie sich das Leben als „pro optiker“ bei der mit 182 Flächen drittgrößten und stark wachsenden Optikerkette pro optik anfühlt, können die Besucherinnen und Besucher vom 13. bis 15. Mai in München schon einmal live erleben, auf dem Messestand im modernen, frischen und innovativen Store-Design der pro optik Fachgeschäfte neuester Generation. Vorteil: Franchisenehmer können ein eigenes Geschäft für 85.0000 Euro Startinvestment eröffnen – pro optik unterstützt seine Partner mit dem Großteil der Kosten und gibt durch nationale Werbung, Online-Advertising und dem hybriden Shop-Modell zusätzlich Rückenwind auf allen Absatzkanälen.

Eine Marke mit Strahlkraft
Jürgen Maderer: „Unser neues Konzept ist marktweit einzigartig, weil das Ladenbau-Design so modular konzipiert ist, dass sich Änderungen am Ausbau extrem flexibel vornehmen lassen, man weiter wachsen oder sogar den Standort komplett innerhalb kürzester Zeit wechseln kann, z. B. wenn sich eine noch bessere Standort-Opportunität ergibt.“ Damit ist pro optik als Franchise-Geber in puncto Einstiegsinvestment auch für kleinere Ketten interessant, die in die Familie einer großen, kapital- und innovationsstarken Kette aufgenommen werden, oder für junge Meisterinnen und Meister, die sich selbständig machen möchten. Jürgen Maderer weiter: „Mit uns lassen sich Träume leicht verwirklichen!“ Auch, weil pro optik neben einer Marke mit Strahlkraft und einem funktionierenden Franchise-Konzept auch in anderen Punkten perfekt für die Zukunft aufgestellt ist. Fort- und Weiterbildung mit dem pro optik campus, professionelle ERP-Unterstützung über den IT-Support und zentral gesteuertes Marketing sind dabei nur einige der Vorteile, die sich für potenzielle pro optiker und pro optikerinnen bieten.

Wer bei der Messe mehr über pro optik erfahren möchte, kann das Unternehmen in Halle C3, Standnummer 461 besuchen. pro optik ist mit seinem gesamten Head-of-Team präsent und freut sich auf den Austausch.

Weitere Informationen unter www.prooptik.de

Social Media pro optik

Über pro optik:

pro optik ist mit rund 182 Flächen die drittgrößte Optikergruppe in Deutschland. Das Unternehmen hat im Jahr 2021 insgesamt 144 Mio. Euro Umsatz generiert. Das Unternehmen mit Sitz in Wendlingen am Neckar wurde 1987 gegründet und blickt auf eine erfolgreiche Entwicklung und kontinuierliches Wachstum zurück. Ein wesentlicher Meilenstein der jüngeren Vergangenheit ist die Erweiterung des Produktspektrums um die Hörakustik. CEO des Unternehmens ist seit März 2020 Micha S. Siebenhandl. www.prooptik.de

Zum Artikel

Bildmaterial

Ansprechpartner