City Report Frankfurt von CHECK24: Kreditbetrag, Zinsen – so finanziert die Finanzmetropole am Main

(München, 16. September 2019) Das neue Familienauto, ein E-Bike, Anschaffungen für Sport und Freizeit, ein neues Wohnzimmer – für so manche Anschaffungen oder die Erfüllung langersehnter Wünsche sind Ratenkredite die perfekte Lösung. Doch wie viel sich die Deutschen leihen, ist von Stadt zu Stadt extrem unterschiedlich. Wie die „Stadt des Geldes“ – die Finanzmetropole Frankfurt am Main – finanziert, hat nun Deutschlands führendes Kreditvergleichsportal CHECK24 untersucht. Dafür hat CHECK24 sämtliche Ratenkredite betrachtet, die die Frankfurterinnen und Frankfurter im Jahr 2018 über das Kreditvergleichsportal aufgenommen haben. Eine wesentliche Erkenntnis: Die Einwohner der größten Stadt Hessens gönnen sich etwas mehr als die Deutschen im Allgemeinen. Mit 13.646 Euro leihen sie sich nämlich etwa 900 Euro mehr als der durchschnittliche CHECK24 Kunde. Allerdings zahlen sie ihren Kredit aber auch deutlich schneller zurück, nämlich in 56,4 Raten und damit 2,5 Monate früher. Christian Nau, Geschäftsführer des Kreditvergleichsportals CHECK24: „Deutschland ist extrem vielfältig und das haben wir auch beim Blick auf das Kreditverhalten in den einzelnen Städten gemerkt. Eines aber ist überall zu beobachten: Wer Kredite vergleicht, der spart schnell einen Großteil der Zinsen.“

Im Schnitt zahlen die CHECK24 Kreditkunden aus Frankfurt am Main 3,52 % Zinsen effektiv pro Jahr und damit weniger als der bundesweite Durchschnitt aller CHECK24 Kunden (3,76 %). Christian Nau: „Damit sind sie außerdem deutlich besser dran als alle, die nicht über CHECK24 vergleichen und ihren Kredit zum Beispiel in der Filiale ihrer Hausbank abschließen. Denn laut Bundesbank lag der durchschnittliche Kreditzins 2018 mit 5,85 % eff. p. a. deutlich über dem Zins, den Frankfurter und Frankfurterinnen im Durchschnitt beim Kreditabschluss über CHECK24 zahlen.“

Männlich, rund 38 Jahre jung – das ist der typische Kreditnehmer aus Frankfurt
Mit einem Anteil von 33,4 % sind Frankfurterinnen zwar in der Unterzahl, tatsächlich aber deutlich häufiger erste Kreditnehmerin als bundesweit. Zum Vergleich: Von allen 2018 über CHECK24 abgeschlossenen Ratenkrediten sind die Bundesbürgerinnen auf Bundesebene gerade einmal in 29,6 % aller Fälle Hauptkreditnehmer.

Nur 10,7 % aller Kredite nehmen die Frankfurter gemeinsam auf. Dabei sind viele von ihnen in festen Händen – der Anteil der verheirateten oder in einer eheähnlichen Lebensgemeinschaft lebenden Kreditnehmer liegt bei 43,3 %. Christian Nau weiter: „Spätestens dann, wenn gemeinsame Anschaffungen finanziert werden, sollten Verbraucher den Kredit auch gemeinsam aufnehmen. Das bedeutet in den meisten Fällen nämlich eine deutliche Zinsersparnis und gilt nicht nur für die Kreditnehmer aus der Mainmetropole.“ Das Alter der Bürgerinnen und Bürger beträgt bei Kreditaufnahme im Schnitt 38,2 Jahre und befindet sich damit unterhalb des Bundesdurchschnitts (39,7 Jahre).

Vom Auto bis zur Umschuldung: Dafür nimmt Frankfurt Kredite auf
Neben Krediten zur freien Verwendung nehmen die Frankfurter Bürger in 24,6 % der Fälle einen Ratenkredit auf, um laufende Kredite umzuschulden oder ihren Dispo auszugleichen. 7,3 % kaufen sich ein Auto oder Motorrad – und damit deutlich weniger als bundesweit (10,5 %) – und 4,1 % stecken das Geld in die Modernisierung oder Einrichtung der eigenen vier Wände.

Über das CHECK24 Kreditvergleichsportal:

CHECK24 ist Deutschlands größtes und führendes Kreditvergleichsportal. Seit 2007 schafft der kostenlose Onlinevergleich für Kunden konsequente Transparenz in Bezug auf die günstigsten Kredite und ermöglicht es ihnen, oft Hunderte Euro zu sparen. Dafür arbeitet das Kreditvergleichsportal mit weit mehr als 300 Banken in Deutschland, einschließlich der Sparkassen, zusammen. Der CHECK24 Vergleichsrechner und die persönliche Beratung per Telefon und E-Mail durch über 200 qualifizierte Bankberater an sieben Tagen in der Woche ist für die Verbraucher kostenlos. In Verbindung mit Exklusivangeboten und technischen Innovationen wie dem volldigitalen Smart-Antrag, der die Fülle der nötigen Kundeneingaben um 70 % reduziert, oder dem volldigitalen Kreditabschluss bietet das CHECK24 Kreditvergleichsportal seinen Kunden immer beste Konditionen und besten Service. Zu den zentralen Werten von CHECK24 zählen Kundennutzen, Objektivität und Fairness. CHECK24 ist außerdem Deutschlands größtes Vergleichsportal überhaupt und bietet auch kostenlose Onlinevergleiche für Versicherungen, Strom und Gas, DSL und Handys, Reisen, Autos und vieles mehr. Das Unternehmen mit Hauptsitz in München beschäftigt gruppenweit rund 1.000 Mitarbeiter. Geschäftsführer des CHECK24 Kreditvergleichsportals (CHECK24 Vergleichsportal Finanzen GmbH) sind Dr. Moritz-Alexander Felde, Christian Nau und Florian Reichert.

 

Zum Artikel

Bildmaterial

Ansprechpartner