Baurecht ist geschaffen: Grünes Licht für die Boris Becker International Tennis Academy

  •  Mit einstimmigem Beschluss der Hochheimer Stadtverordnetenversammlung

(Wiesbaden, Mai 2020) Am 30. April 2020 passierte die Boris Becker International Tennis Academy eine entscheidende politische Hürde: Die Stadtverordnetenversammlung in Hochheim am Main – dem ausgewählten Standort der Akademie – beschloss einstimmig die Verwaltungsvorlage zur geplanten Tennisakademie. Damit sind nun alle Rahmenbedingungen geklärt, das Baurecht wird geschaffen und der Weg ist frei für die Realisierung des spektakulären Projekts. Investor Khaled Ezzedine zeigt sich glücklich: „Ich bin froh, dass die Entscheidung klar und deutlich ausgefallen ist und die Akademie so starken Rückhalt erfährt. Eigentlich war ja schon im Vorfeld klar, dass eine breite öffentliche Akzeptanz da ist, aber manchmal sind politische Prozesse ja unvorhersehbar“, schmunzelt er: „Durch die Corona-Krise haben sich zuletzt die Beschlüsse etwas verzögert, aber ab jetzt wird alles rasch gehen“, verspricht der Bauherr.

Im nächsten Schritt werden jetzt die Detail-Bauanträge eingereicht. Khaled Ezzedine rechnet damit, dass er in 6 bis 8 Wochen tatsächlich mit dem Bau beginnen kann: „In der Beschlussvorlage für die Stadtverordnetenversammlung waren alle größeren Diskussionspunkte wie Parkplätze und Baumbestand bereits berücksichtigt, von daher dürften unsere Bauanträge nun schnell genehmigt werden.“ Der Baustart wird dann voraussichtlich mit einem offiziellen Spatenstich – unter Einhaltung aller Kontaktbeschränkungen – gefeiert. Die Tennishalle soll bereits in diesem Jahr fertig werden.
 
Tennisakademie von Weltniveau
Auf dem ehemaligen Firmengelände von Tetra Pak in Hochheim am Main entsteht somit in den nächsten Monaten eines der aufsehenerregendsten Bauprojekte des Rhein-Main-Gebiets: die Boris Becker International Tennis Academy. Immobilienunternehmer Khaled Ezzedine investiert dort rund 20 Millionen Euro in ein internationales Tennisprojekt zur Förderung des deutschen Tennisnachwuchses. Das Megaprojekt umfasst neben dem Campus auch ein 4 Sterne Superior Hotel mit 114 Zimmern. Hierfür konnte Dorint Deutschland gewonnen werden. Außerdem wird es ein Restaurant, ein Fitnessstudio, eine Schwimmhalle, einen Proshop und zahlreiche Outdoorplätze geben sowie die mit 22 Plätzen größte Indoortennishalle der Welt.

Zum Artikel

Bildmaterial

Ansprechpartner